Wir verkaufen nur an Schulen und öffentliche Einrichtungen. Alle Preise plus 19% MwSt. und ggf. Fracht

Die Wurzeln unserer Unternehmung reichen bis zu der Freien Waldorfschule am Bodensee. Nach der Beendigung seines Betriebswirtschaftsstudiums arbeitete unser Geschäftsführer und Gesellschafter Holger Lauterbach dort ab 1980 als Zivildienstleistender. Hier fasste er den Entschluss, sein Berufsleben in den Dienst der Anthroposophie zu stellen und seine Fähigkeiten auf wirtschaftlichem, unternehmerischem Feld einzubringen.

Anfang 1982 trat er in seiner Heimatstadt Hagen in Westfalen dem Gründungskreis der Rudolf Steiner Schule bei. Mehr als sieben Jahre arbeitete er dort als Geschäftsführer, schon damals erfolgreich mit den Problemen des kostengünstigen Materialeinkaufs für die eigene Schule und den umliegenden Waldorfschulen befasst.

Die Idee zur Gründung einer speziell auf den Bedarf der Waldorfschulen zugeschnittenen Einkaufsgemeinschaft führte dann 1989 zur Gründung der EIKA Einkaufsgesellschaft für gemeinnützige Einrichtungen mbH.

Durch Verbindungen mit verschiedenen anthroposophischen Einrichtungen in Wuppertal, wurde diese Stadt die Heimat der EIKA.

Nach der Wende arbeiteten wir zusätzlich über viele Jahre intensiv für verschiedene Einrichtungen des Diakonischen Werkes in Ostdeutschland.

Seit 2005 ist mehr und mehr die Oberlausitz die Wahlheimat von Holger Lauterbach geworden. Dort betreibt er gemeinsam mit seiner Frau Lucia das www.Parkstadthotel.de und als Waldorfschullandheim das www.Schloss-Niederspree.de. So ist nun auch die EIKA in 2008 nach Ostdeutschland umgesiedelt.

Die östlichste Stadt Deutschlands - Görlitz – wurde 2008 der Sitz der EIKA. Anfang 2017 erfolgte der Umzug in die Landeshauptstadt Dresden.